Datenschutzerklärung

Datenschutzinformation

Herzlich willkommen auf den Webseiten der Doctrina Med AG. Wir freuen uns über Ihren Besuch und über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Für die Teilnahme an unseren Fortbildungen im Rahmen der Continuing Medical Education (CME) vertrauen Sie uns personenbezogene Daten an, wie Name, Anschrift, Fachbereich etc. für die notwendige Abwicklung des CME-Verfahrens bei den Ärztekammern. Wir danken für Ihr Vertrauen und möchten Ihnen an dieser Stelle erläutern, dass wir verantwortlich mit Ihren Daten umgehen. Diese Datenschutzinformation gilt für alle von der Doctrina Med AG verantworteten Webseiten.

Teil 1: Datenschutz auf einen Blick

Der Datenschutz ist in der Schweiz im Bundesgesetz über den Datenschutz (DSG) geregelt. Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Nach Art. 6 Abs. 1 DSGVO ist die Verarbeitung personenbezogener Daten u.a. rechtmäßig, wenn die betroffene Person in die Verarbeitung ihrer Daten eingewilligt hat, oder die Verarbeitung für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt, z.B. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit bzw. zur Gewährleistung hoher Qualitäts- und Sicherheitsstandards bei der Gesundheitsversorgung (Art. 9 Abs. 2 Buchst. i DSGVO). Dies vorausgeschickt, erläutern wir Ihnen nachfolgend im Einzelnen, zu welchen Zwecken und in welchem Umfang wir personenbezogene Daten erheben, verarbeiten und nutzen.

Teil 2: Information zum Datenschutz über unsere Datenverarbeitung nach Art. 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Wir nehmen den Datenschutz ernst und informieren Sie hiermit, wie wir Ihre Daten verarbeiten und welche Ansprüche und Rechte Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehen.

2.1 Für die Datenverarbeitung verantwortliche Stelle und Kontaktdaten:

Doctrina Med AG
Herrengasse 20
CH-6430 Schwyz
datenschutz (at) doctrinamed.com

Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich entweder nach den jeweils beantragten bzw. vereinbarten Dienstleistungen, oder den gesetzlichen Vorgaben bzw. dem öffentlichen Interesse.

2.2 Datenverarbeitung im Rahmen Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO)

Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse für Newsletter) kann aufgrund Ihrer Einwilligung erfolgen. In der Regel können Sie diese jederzeit widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Über die Konsequenzen eines Widerrufs oder der Nichterteilung einer Einwilligung werden Sie gesondert im entsprechenden Text der Einwilligung informiert.

2.3 Datenverarbeitung zur Erfüllung eines Vertrages oder von vorvertraglichen Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO)

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zur Durchführung unserer Verträge mit Ihnen und der Ausführung Ihrer Aufträge sowie zur Durchführung von Maßnahmen und Tätigkeiten im Rahmen vorvertraglicher Beziehungen, z.B. mit Interessenten. Insbesondere dient die Verarbeitung damit der Vorbereitung und Durchführung von Fort- und Weiterbildung in Präsenz oder online-Form und umfasst die hierfür notwendigen Dienstleistungen, Maßnahmen und Tätigkeiten. Dazu gehören im Wesentlichen die vertragsbezogene Kommunikation mit Ihnen, die Nachweisbarkeit von Transaktionen, Aufträgen und sonstigen Vereinbarungen sowie zur Qualitätskontrolle durch entsprechende Dokumentation, Kulanzverfahren, Maßnahmen zur Steuerung und Optimierung von Geschäftsprozessen sowie zur Erfüllung der allgemeinen Sorgfaltspflichten, Berichtswesen, interne und externe Kommunikation, Abrechnung und steuerliche Bewertung betrieblicher Leistungen, Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten; Gewährleistung der IT-Sicherheit (u. a. System- bzw. Plausibilitätstests) und der allgemeinen Sicherheit, u. a. Gebäude- und Anlagensicherheit, Sicherstellung und Wahrnehmung des Hausrechts (z. B. durch Zutrittskontrollen); Gewährleistung der Integrität, Authentizität und Verfügbarkeit der Daten, Verhinderung und Aufklärung von Straftaten; Kontrolle durch Aufsichtsgremien oder Kontrollinstanzen (z. B. Revision).

2.4 Datenverarbeitung zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO)

Unternehmen unterliegen einer Vielzahl von rechtlichen Verpflichtungen. Primär sind dies gesetzliche Anforderungen (z. B. Handels- und Steuergesetze), aber gerade im Gesundheitswesen auch aufsichtsrechtliche oder andere behördliche Vorgaben. So kann die Offenlegung personenbezogener Daten im Rahmen von behördlichen/gerichtlichen Maßnahmen zu Zwecken der Beweiserhebung, Strafverfolgung oder Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche erforderlich werden.

2.5 Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 e DSGVO)

Die Verarbeitung persönlicher Daten kann für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich sein, die im öffentlichen Interesse liegt. Dies kann die Gewährleistung hoher Qualitäts- und Sicherheitsstandards bei der Gesundheitsversorgung sein, z.B. hinsichtlich der Ankündigung und Durchführung approbierter/zertifizierter Fortbildungsmaßnahmen.

2.6 Datenverarbeitung im Rahmen eines berechtigten Interesses von uns oder Dritten (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)

Über die eigentliche Erfüllung des Vertrages bzw. Vorvertrags hinaus verarbeiten wir Ihre Daten gegebenenfalls, wenn es erforderlich ist, um berechtigte Interessen von uns oder Dritten zu wahren, zum Beispiel für:
  • Weiterentwicklung von Fortbildungen und Dienstleistungen sowie bestehenden Systemen und Prozessen;
  • Anreicherung unserer Daten, u. a. durch Nutzung oder der Recherche öffentlich zugänglicher Daten;
  • statistische Auswertungen
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, die nicht unmittelbar dem Vertragsverhältnis zuzuordnen sind;
  • eingeschränkten Speicherung der Daten, wenn eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist;

Grundsätzlich gilt, dass der Widerruf einer Einwilligung erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen und bleiben rechtmäßig.

2.7. Herkunft der Daten / verarbeitete Datenkategorien

Soweit dies für die Erbringung unserer Dienstleistungen erforderlich ist, verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir von Ihnen erhalten bzw. aus öffentlich zugänglichen Quellen (wie z.B. Telefonverzeichnisse, Internet und andere Medien) zulässigerweise entnommen, erhalten oder erworben haben und verarbeiten dürfen.

Relevante personenbezogene Datenkategorien können insbesondere sein:
  • Personendaten (Name, Titel, Beruf bzw. berufliche Fachrichtung)
  • Kontaktdaten (Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und vergleichbare Daten)
  • Kundenhistorie (z.B. Teilnahme an unseren Fortbildungen)

2.8 Empfänger oder Kategorien von Empfängern Ihrer Daten

Innerhalb unseres Hauses erhalten diejenigen internen Stellen bzw. Organisationseinheiten Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten oder im Rahmen der Bearbeitung und Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen. Eine Weitergabe Ihrer Daten an externe Stellen erfolgt ausschließlich aufgrund gesetzlicher Vorgaben, oder wenn die Datenweitergabe im öffentlichen Interesse liegt, oder wenn Sie uns eine Einwilligung zur Übermittlung an Dritte gegeben haben.

2.9 Dauer der Speicherung Ihrer Daten

Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung, bzw. solange die unter 2.2 bis 2.6 genannten Punkte dies erfordern.

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich u. a. aus gesetzlichen Regelungen ergeben.

2.10 Ort der Verarbeitung Ihrer Daten

Die Doctrina Med AG ist ein schweizerisches Unternehmen, somit erfolgt die Datenverarbeitung auch außerhalb der Europäischen Union. Die Regelungen des Kapitels 5 der DSGVO werden dabei in jedem Fall beachtet.

2.11. Ihre Datenschutzrechte

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie uns gegenüber Ihre Datenschutzrechte geltend machen
  • So haben Sie das Recht, von uns Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten nach den Regeln von Art. 15 DSGVO (ggf. mit Einschränkungen nach § 34 BDSG) zu erhalten.
  • Auf Ihren Antrag hin werden wir die über Sie gespeicherten Daten nach Art. 16 DSGVO berichtigen, wenn diese unzutreffend oder fehlerhaft sind.
  • Wenn Sie es wünschen, werden wir Ihre Daten nach den Grundsätzen von Art. 17 DSGVO löschen, sofern andere gesetzliche Regelungen (z.B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten oder die Einschränkungen nach § 35 BDSG) oder ein überwiegendes Interesse unsererseits (z. B. zur Verteidigung unserer Rechte und Ansprüche) dem nicht entgegenstehen.
  • Unter Berücksichtigung der Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO können Sie von uns verlangen, die Verarbeitung Ihrer Daten einzuschränken.
  • Ferner können Sie gegen die Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruchnach Art. 21 DSGVO einlegen, aufgrund dessen wir die Verarbeitung Ihrer Daten beenden müssen. Dieses Widerspruchsrecht gilt allerdings nur bei Vorliegen ganz besonderer Umstände Ihrer persönlichen Situation, wobei Rechte unseres Hauses Ihrem Widerspruchsrecht ggf. entgegenstehen können.
  • Auch haben Sie das Recht, Ihre Daten unter den Voraussetzungen von Art. 20 DSGVO in einem strukturierten Format zu erhalten oder sie einem Dritten zu übermitteln.
  • Darüber hinaus haben Sie das Recht, eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit uns gegenüber mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen (vgl. Ziffer 2.3).
  • Ferner steht Ihnen ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu (Art. 77 DSGVO). Wir empfehlen allerdings, eine Beschwerde zunächst immer an unseren Datenschutzbeauftragten zu richten.

Ihre Anträge über die Ausübung ihrer Rechte sollten nach Möglichkeit schriftlich an die oben angegebene Anschrift adressiert werden.

2.12. Umfang Ihrer Pflichten, uns Ihre Daten bereitzustellen

Sie brauchen nur diejenigen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung oder für ein vorvertragliches Verhältnis mit uns erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, den Vertrag zu schließen oder auszuführen. Dies kann sich auch auf später im Rahmen der Geschäftsbeziehung erforderliche Daten beziehen. Sofern wir darüber hinaus Daten von Ihnen erbitten, werden Sie auf die Freiwilligkeit der Angaben gesondert hingewiesen.

2.13 Keine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall (einschließlich Profiling)

Wir setzen keine rein automatisierten Entscheidungsverfahren gemäß Artikel 22 DSGVO ein.

2.14 Information über Ihr Widerspruchsrecht Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) oder Art. 6 Abs. 1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) erfolgt, Widerspruch einzulegen, wenn dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.
Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ggf. auch, um zu approbierten/zertifizierten Fortbildungen einzuladen. Sofern Sie keine Einladungen erhalten möchten, können Sie dem jederzeit widersprechen. Diesen Widerspruch werden wir für die Zukunft beachten.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte gerichtet werden an

Doctrina Med AG
Herrengasse 20
CH-6430 Schwyz
datenschutz (at) doctrinamed.com

Unsere Datenschutzerklärung sowie die Information zum Datenschutz über unsere Datenverarbeitung nach Artikel (Art.) 13, 14 und 21 DSGVO kann sich von Zeit zu Zeit ändern. Alle Änderungen werden wir an dieser Stelle online veröffentlichen.

Teil 3: Informationen zum Datenschutz und zur Datensicherheit auf unseren Webseiten

3.1 Datenerhebung und –verarbeitung

Für die generelle Nutzung unseres Online-Angebotes ist es nicht erforderlich, personenbezogene Daten (z.B. Name, Anschrift, E-Mail etc.) anzugeben. Wir erheben und speichern lediglich Logfile-Informationen automatisch auf unseren Servern, die Ihr Browser an uns übermittelt. Dies sind:
  • Browsertyp/ -version
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse)
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Diese anonymen Daten erlauben keinerlei Rückschlüsse auf Ihre Person. Sie werden zu statistischen Zwecken ausgewertet, um unseren Internetauftritt und unsere Angebote optimieren zu können.

Personenbezogene Daten werden bei Webseitenbesuch dagegen nur erhoben, wenn Sie uns diese freiwillig mitteilen. Dies kann etwa im Rahmen der Anmeldung zu einer Fortbildungsveranstaltung geschehen. Auch hier werden Ihre Daten vertraulich behandelt. Ebenso findet keine Verknüpfung mit den o. g. Zugriffsdaten statt.

3.2 Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten

Auf ausgewählten Webseiten haben Sie die Möglichkeit, sich für Fortbildungen zu registrieren. Wenn Sie sich zu einer Fortbildung anmelden oder uns mit der Erbringung einer Dienstleistung beauftragen, werden Ihre persönlichen Daten von uns zur Erbringung der Dienstleistung verwendet.
Hierzu kann insbesondere auch die Weitergabe Ihrer Daten an Transportunternehmen, Hotelunterkünfte oder andere zur Erbringung der Dienstleistung oder Vertragsabwicklung eingesetzte Service-Dienste erfolgen.
Für die Teilnahme an Fortbildungen im Rahmen des Continuing Medical Education (CME) Systems erheben wir von Ihnen personenbezogene Daten, wie Name, Anschrift, Fachbereich etc. für die notwendige Abwicklung des CME Verfahren. Dazu gehört auch die Dokumentation Ihrer Teilnahmebescheinigungen. Im Zuge dieses Verfahrens können die von Ihnen erworbenen CME-Punkte über den elektronischen Informationsverteiler direkt an die Ärztekammer weitergegeben und auf ihren persönlichen Fortbildungskonten gutgeschrieben werden.

3.3 Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.
Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.
Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.
Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorbfunktion, Registrierung zu Fortbildungen) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt.

3.4 Newsletter

Im Rahmen unserer Newsletter informieren wir Sie per E-Mail über medizinische Fortbildungsangebote. Wir weisen darauf hin, dass wir z.T. die Reichweite unserer jeweiligen Newsletter inkl. deren Öffnung und etwaiger Klicks auf darin enthaltene Links unter Nutzung einer Software (CleverReach: www.cleverreach.de) mit Hilfe eines pseudonymisierten Trackings zur bedarfsgerechten Gestaltung und Verbesserung unseres Newsletter-Angebots statistisch analysieren können. In einem solchen Fall dienen uns die Auswertungen dazu, die allgemeinen Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden.
Als Nutzer können Sie dem Empfang unseres Newsletters (sowie einem etwaigen pseudonymisierten Tracking) jederzeit widersprechen (z.B. über den Abmeldelink am Ende der jeweiligen Newsletter-E-Mail).

3.5 Kontaktformular

Wenn Sie uns eine E-Mail oder eine Nachricht senden, so erheben, speichern und verarbeiten wir Ihre Daten nur, soweit dies für die Abwicklung Ihrer Anfragen und für die Korrespondenz mit Ihnen erforderlich ist.

3.6 Tracking

Doctrina Med sammelt keine Daten und wertet auch keine Daten aus, die über die zuvor beschriebenen Funktionen hinausgehen.

3.7 Sicherheit

Die Doctrina Med AG trifft technische und organisatorische Vorkehrungen, um die Sicherheit Ihrer durch uns verwalteten personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Ihre Daten werden gewissenhaft vor Verlust, Zerstörung, Verfälschung, Manipulation und unberechtigtem Zugriff oder unberechtigter Offenlegung geschützt.